Praxis für Psychotherapie

Zu mir kommen Menschen, denen „es nicht gut geht“.

   

Belastende Situationen und Ereignisse können in der gesamten Lebensspanne dazu führen, dass sich psychische und/oder körperliche Symptome, Störungen und Erkrankungen entwickeln.

   

Mein Angebot ist die gemeinsame Arbeit an den vorhandenen Schwierigkeiten mit dem Ziel der (Wieder-) Herstellung und Erhöhung von Lebensqualität und Lebensfreude.

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist ein wissenschaftlich fundiertes Heilverfahren, welches das Ziel verfolgt, bestehende Symptome und Leidenszustände zu mildern oder zu beseitigen und die Gesundheit zu fördern. Wer Therapie in Anspruch nimmt, übernimmt somit  Verantwortung für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden. 

Psychotherapeutische Verfahren zielen auf die Heilung oder Linderung von Beschwerden im psychischen Bereich, in sozialen Beziehungen, im Verhalten oder auch in bestimmten Körperfunktionen ab. Psychotherapie kann allerdings auch weit über solch eine Zielsetzung hinausgehen. Auch aufgrund eines subjektiven empfundenen Leidensdrucks oder Selbsterforschungsmotiven (Interesse an persönlicher Entwicklung, Identitäts- und Selbstfindung, Beziehungs- und Glücksfähigkeit oder auch Lösung aus familiären, beruflichen oder gesellschaftlichen Verhältnissen) heraus kann eine Therapie in Anspruch genommen werden. 


Durch meine Ausbildungen und die langjährige berufliche Tätigkeit verfüge ich über Fachwissen und Erfahrung für die Aufgaben und Herausforderungen einer psychotherapeutischen Zusammenarbeit:

  • Erkennen und Verstehen der Ursachen für die Schwierigkeiten
  • Erarbeiten der notwendigen Veränderungen
  • Umsetzung der Veränderungen im Lebensalltag


Diesen Aufgaben und Herausforderungen stelle ich mich mit Ihnen gemeinsam auf Augenhöhe. In meiner therapeutischen Arbeit lege ich großen Wert auf "Hilfe zur Selbsthilfe". Durch geleitetes Entdecken möchte ich Ihnen helfen ihre Fähigkeiten, Kräfte und Ressourcen zu mobilisieren. Ich möchte Sie dabei unterstützen, ihre Gefühle, Gedanken sowie ihr Verhalten zu verstehen, damit Sie ihre Schwierigkeiten bewältigen können und es Ihnen dadurch wieder besser geht.


Die Schwerpunkte meiner Arbeit beziehen sich u.a. auf ...

  • Persönliche Belastungen 
  • Depressionen / Burnout
  • Ängste / Panik
  • Zwangshandlungen & Zwangsgedanken
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Lebenskrisen
  • Beziehungsprobleme


Inhaltliche und methodische Grundlage meiner Arbeit ist die Verhaltenstheapie (mehr dazu weiter unten).

Weshalb Verhaltenstherapie?

Verhaltenstherapie ist eine der klassischen Methoden der Psychotherapie, dessen Wirksamkeit wissenschaftlich vielfach erwiesen wurde. Sie zeichnet sich durch die Berücksichtigung von empirisch-wissenschaftlichen Erkenntnissen und eine Vielzahl an theoretischen Bezügen sowie diversen spezifischen Methoden aus. Die Verhaltenstherapie bietet ein breites Behandlungsspektrum - stets gekennzeichnet durch Transparenz in der Vorgehensweise. 

Mit Hilfe von verhaltenstherapeutischen Verfahren wird an belasteten Gedanken, Gefühlen, Verhalten und körperlichen Reaktionen gearbeitet. Verhaltenstherapie basiert auf der Grundannahme, dass Verhalten sowie Denkprozesse, die zu Problemen geführt haben, auch wieder verlernt werden können. Dabei wird primär im Hier und Jetzt gearbeitet, d.h. der Fokus liegt am aktuellen Anliegen, selbst wenn es notwendig sein kann, einen Blick auf die Vergangenheit zu werfen, um dieses besser zu verstehen. 

In meiner therapeutischen Arbeit lege ich großen Wert auf "Hilfe zur Selbsthilfe". Durch geleitetes Entdecken möchte ich Ihnen helfen ihre Fähigkeiten, Kräfte und Ressourcen zu mobilisieren. Ich möchte Sie dabei unterstützen, ihre Gefühle, Gedanken sowie ihr Verhalten zu verstehen – ihnen zu mehr Lebensqualität und -freude verhelfen. Mit dem Verschwinden oder der deutlichen Linderung belastender Symptome ist meist auch eine spürbare Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens und des Selbstvertrauens verbunden.